Arina Scigajllo: Achtsam, zufrieden und selbstbewusst im Beruf

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Arina Scigajllo mit Persönlichkeitsentwicklung, Karriere und Konfliktmanagement. Als Karrierecoach, Trainerin und Beraterin unterstützt sie auch im FCZB Frauen dabei, berufliche Perspektiven zu entwickeln und dafür eigene Stärken zu entdecken und einzusetzen.

Arina Scigajllo: Achtsam, zufrieden und selbstbewusst im Beruf #ExpertinnenwissenWas können die Teilnehmerinnen von dir lernen? Welche Inhalte vermittelst Du?

Die Teilnehmerinnen können bei mir lernen, dass der Bewerbungsprozess eine Auseinandersetzung mit sich selbst ist. Es stellt eine Möglichkeit dar, sich selbst unter die Lupe zu nehmen. Damit meine ich nicht nur eigene Kompetenzen und Fähigkeiten, sondern auch Interessen und Werte unter die Lupe zu nehmen und sich erneut zu entscheiden. Sehe ich wirklich meine Stärken?

Was will ich aus dem ganzen Spektrum nutzen, ausbauen und erweitern? Wie präsentiere ich mein Profil so, dass die Arbeitgeber mich interessant finden? Worauf achten die Arbeitgeber überhaupt heutzutage?  Und da keiner so richtig gerne über sich selbst spricht, ist es einfacher in einer Gruppe lebenserfahrener Frauen in den Austausch zu gehen.

Warum ist das wichtig? Bzw.: Für WEN ist das WANN wichtig?

Wir alle erzählen eine Geschichte über uns selbst. Wir geben dem, was in unserem Leben passiert ist, eine Bedeutung. Leider sehen wir uns selbst viel zu oft mit sehr kritischen Augen, wir übersehen unsere Stärken und sind unsicher, wie unsere Entscheidungen auf andere wirken.

Sehr oft entdecken Frauen in meinen Kursen, welche Stärken sie bewiesen haben, wie das Erzählte auf andere wirkt. Sie können sich neu erinnern, was ihnen wichtig ist und was sie schon gemeistert haben. Sie erinnern sich auch, dass die Entscheidungen, die sie in der Vergangenheit getroffen haben, einen tiefen Sinn  hatten und gut waren. Auch jemand anderem zur Seite zu stehen, ist eine wichtige Erfahrung und kann sich positiv auf das eigene Selbstbewusstsein auswirken.

Welchen Tipp würdest Du einer Freundin geben, die wieder in den Job einsteigen will?

Erzähle, was du tust und sprich positiv darüber! Sprich mit anderen darüber, was du alles im Leben gemacht hast (nicht unbedingt beruflich), welche Herausforderungen du gemeistert hast und lobe dich dabei aus vollem Herzen und ohne Widerstand.

Welche aktuellen Trends zeichnen sich in deinem Themengebiet ab? Was wird (immer) wichtiger?

Es wird immer wichtiger aus dem Herzen zu leben und zu arbeiten. Achtsamkeit und  Zufriedenheit sind relevante Aspekte im Bewerbungsprozess. Sei mutig und triff deine eigenen Entscheidungen. Sei gut vorbereitet und zielorientiert – dann wird der Start ins (neue) Berufsleben garantiert erfolgreich.

Arina Scigajllo unterrichtet in den FCZB-Weiterbildungen PORTA – MEDIENKOMPETENZEN und IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG. Mehr Informationen gibt es auch auf ihrer Website jobchanger international.

_______________________________________________

Dieses Porträt ist Teil unserer Trainerinnen-Serie #Expertinnenwissen im FCZB.
Bisher veröffentlicht:

Kerstin Dankwerth: Mit IT-Kenntnissen für die Digitalisierung
Valie Djordjevic: Inhalte rechtlich sicher und packend rüberbringen
Conni Eybisch-Klimpel: Mit Sketchnotes aufs Wesentliche konzentrieren
Dr. Jutta Franzen: Berufsorientierung? Auf die eigenen Stärken setzen!
Brigitte Hagedorn: Podcast? Ausprobieren!
Geraldine Mua Ikia: Digital Empowerment – Neues wagen lohnt sich!
Angela Nitsche: Beruflicher Wiedereinstieg – Wie geht das?
Katrin Schwahlen: Schreiben kann jede
Dr. Karin Windt: Social Media – Mut zur Lücke
Sibylle Würz: Eine gute Online-Reputation ist karrierefördernd