🎧Ich fühle mich unglaublich beschenkt, hier teilnehmen zu dürfen

Blick aus dem FCZB über die Spree auf die Oberbaumbrücke

Katrin Hornig ist eine beeindruckende Persönlichkeit. Die 56-Jährige hat in der DDR Werkzeugmacherin gelernt und studierte nach der Wende Kunstgeschichte, Kultur- und Theaterwissenschaften in Hamburg. Heute lebt sie in Berlin, hat in vielen Jobs gearbeitet und ist begeistert von der FCZB-Weiterbildung „Porta – Medienkompetenzen für den beruflichen Wiedereinstieg“. Im Podcast erzählt sie, wie sie den Weg ins FCZB gefunden hat, was sie daran begeistert und warum sie anderen Frauen die Porta-Weiterbildung unbedingt ans Herz legt.

weiterlesen

#SchnellErklärt: Open Educational Resources – Bildung ist für alle da

#SchnellErklärt: Open Educational Resources. Foto: "OER is sharing" | giulia.forsythe | CC0 1.0

Bildungsmaterialien sind leider oft genug nicht frei zugänglich. Da gilt es Urheberrechte zu beachten, veraltete Materialien können nicht einfach aktualisiert werden, noch immer ist Unterricht frontal, zeitlich und räumlich gebunden. Open Educational Resources (OER) sind das genaue Gegenteil: Sie stehen allen offen und fördern damit Partizipation und Chancengerechtigkeit.

weiterlesen

Einen Computerkurs für geflüchtete Frauen planen – vier Eckpfeiler

In der Weiterbildung MIKADOplus lernen zukünftige IT-Trainerinnen, Computerkurse für geflüchtete Frauen zu planen.

In der Weiterbildung MIKADOplus MULTIPLIKATOR*INNEN-SCHULUNG DIGITAL EMPOWERMENT – INTERKULTURELLE WEITERBILDUNG ZUR IT-MULTIPLIKATOR*IN lernen Haupt- und Ehrenamtliche, Computerkurse für geflüchtete Frauen zu planen. Die Projektmitarbeiterin Amina Rayan erklärt, auf welchen vier Eckpfeilern ein erfolgreiches IT-Training aufbaut – und wie MIKADOplus die zukünftigen IT-Trainer*innen bei der Planung ihrer Kurse unterstützt.

weiterlesen

#MusstDuWissen – unsere Linkempfehlungen (März 2022)

#MusstDuWissen - Linkempfehlungen des FCZB

Das ist das Schöne im März: Nicht nur der Frühling kommt, sondern alle Medien schreiben was zur Situation der Frauen. Damit diese Infos auch über den Frauemkampftag am 8. März erhalten bleiben, haben wir sie hier zusammengestellt: Frauen verdienen immer noch rund 18 Prozent weniger als Männer. Frauen werden auch durch künstliche Intelligenz benachteiligt. Frauen haben größere Nachteile durch die Pandemie. Wie noch ekliger es wird, wenn sich Rassismus und Sexismus, beschreibt Margarete Stokowski in ihrer Kolumne über geflüchtete Ukrainerinnen. … Das alles und noch viel mehr, wie immer in unseren Link-Empfehlungen von #MusstDuWissen.

weiterlesen