Fortbildungsteilnehmerinnen am Computer imFCZB . Foto: Steffi RoseTeilnehmetrinnen-Foto Berufliche Orinetierung berufsbezogenes Deutsch

Was macht das FCZB in Zeiten von Corona?

Aufgrund der am 14. März 2020 beschlossenen Verordnungen des Berliner Senats stellen wir unsere Präsenzfortbildungen und Beratungen im FCZB vorerst bis zum 19. April 2020 ein.

Die gute Nachricht ist: Wir können viele unserer Angebote in veränderter Form aufrechterhalten. Unsere Mitarbeiterinnen sind auch weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Ihre Fragen beantworten wir gern per E-Mail an info@fczb.de und telefonisch unter 030 617970-0.
In unseren Social-Media-Kanälen freuen wir uns über Kontakt und Austausch.

Wie sind die Fallzahlen? Was tue ich gegen Langweile und Heimkoller? Wo finde ich fremdsprachige Informationen? Gibt es auch Angebote in Gebärdensprache? Informationen zu diesen und vielen anderen Fragen recherchieren die FCZB-Mitarbeiterinnen täglich. Die Zusammenfassung finden Sie auf unserer COVID19-Seite.

Bleiben Sie gesund und gelassen!

Herzlichst
Ihr FCZB-Team

Wir arbeiten daran, die Lerninhalte der Weiterbildungen auf E-Learning umzustellen. Dafür stellen wir unsere Moodle-Lernplattform zur Verfügung, die viele Teilnehmerinnen in ihrer Weiterbildung bereits nutzen.

Für Teilnehmerinnen mit geringem IT-Kenntnisstand oder fehlendem Zugang zum Internet erarbeiten wir Alternativen. Die Projekt- und Fortbildungsleiterinnen informieren die Teilnehmenden und Partner*innen der aktuell laufenden Weiterbildungen darüber telefonisch oder per E-Mail.

Auch unsere Coachingangebote werden angepasst.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir informieren Sie hier und in den sozialen Medien, wann die Umstellungen beendet sind.
Wir werden gemeinsam viel entwickeln, damit Online-Lernen gut funktioniert und Spaß macht.

Das FCZB bleibt für Besucher*innenverkehr ab sofort bis 19. April 2020 geschlossen. Bis Ende der Osterferien finden keine Projektmeetings und andere Treffen mit Partner*innen statt. Natürlich kommunizieren und kooperieren  wir – wenn möglich – gerne online. Wenden Sie sich dafür bitte an Ihre Ansprechperson im FCZB.

Aus dem FCZB-Blog