MIKADOplus Multiplikator*innen-Schulung Digital Empowerment – Interkulturelle Weiterbildung zur IT-Multiplikator*in

Workshop-Situation ©Photo by You X Ventures on Unsplash

Die Multiplikator*innen-Schulung MIKADOplus ist die Antwort auf den großen Trainingsbedarf für geflüchtete Frauen. Zielgruppe der Schulung sind haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen von Organisationen, die durch IT-Trainings digitales Empowerment und digitale Mündigkeit von Frauen mit Fluchtgeschichte stärken wollen.

Seit 2016 bietet das FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) genau das an: Am erfolgreichen und bundesweit einzigartigen Modellprojekt DIGITAL EMPOWERMENT – MEDIENKOMPETENZEN FÜR GEFLÜCHTETE FRAUEN haben bisher über 500 Frauen aus fast 40 Ländern teilgenommen. Durch das sehr flexible, niedrigschwellige und z.T. in den Unterkünften stattfindende Angebot können Frauen erreicht werden, die noch nicht so mobil sind, denen die Kinderbetreuung fehlt oder die aus anderen Gründen die Unterkunft nicht verlassen können bzw. dürfen.

MIKADOplus führt die Arbeit aus dem Vorgängerprojekt MIKADO fort: Von 2020 bis 2021 hat MIKADO 47 Teilnehmer*innen aus 20 Organisationen und Initiativen aus 10 Bundesländern bei der Umsetzung von IT-Trainings für geflüchtete Frauen begleitet.

Der Leitfaden IT-Trainings für geflüchtete Frauen organisieren und durchführen bündelt die Ergebnisse aus zwei Jahren Multiplikator*innenschulung.

Ziele

Ziel der MIKADOplus-Multiplikator*innen-Schulung ist es, das Konzept des Berliner Modellprojekts Digital Empowerment in andere Bundesländer zu transferieren. Die an der Schulung teilnehmenden haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen werden befähigt, mit Hilfe von offenen IT-Trainings die digitale Mündigkeit von geflüchteten Frauen zu stärken. Die Teilnehmenden werden bei der Implementierung eines offenen Computerkurses an ihren Standorten begleitet.

Geflüchtete Frauen müssen digital mündig sein, um ihre Alltagsprobleme lösen zu können. Nur so können sie die technische Infrastruktur selbstständig und kritisch nutzen, Zugang zum Arbeitsmarkt finden und an gesellschaftlichen Prozessen teilhaben – unabhängig von Männern, Söhnen, Brüdern. So können sie z.B. selbst nach Wohnungen oder Stellenanzeigen suchen. Die im IT-Training erworbenen Computerkenntnisse sind in Schule und Ausbildung, beim Praktikum und bei der Jobsuche ein Türöffner. Durch die Nutzung von Online-Ressourcen zum DaF-Lernen verbessern die Frauen ihr Deutsch und steigern so ihre Chancen, Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt zu finden.

Das Empowerment geflüchteter Frauen sowie ihre Integration in die Aufnahmegesellschaft und den Arbeitsmarkt hat eine systemische Wirkung auf die ganze Familie und wirkt sich nachweislich auch auf die Erwerbsquote der Kinder aus. Da sich die Gruppe der in Deutschland ankommenden Menschen verändert und weiblicher wird, nimmt die Wichtigkeit von Integrationsbemühungen und -projekten für geflüchtete Frauen in den kommenden Jahren weiter zu.

Zielgruppe

Das Projekt wendet sich an Organisationen, die bereits mit geflüchteten Frauen arbeiten oder spezifische Angebote für sie machen möchten. Angesprochen sind Haupt- und Ehrenamtliche, die Angebote für diese Zielgruppe umsetzen (möchten). Pro Träger können zwei Personen an der Schulung teilnehmen. Für die teilnehmenden Träger entstehen keine Kosten.

Dabei möchte MIKADOplus besonders Frauen, die selbst Fluchterfahrung gemacht haben, zu IT-Trainerinnen für geflüchtete Frauen weiterbilden.

Aktivitäten

Im Laufe des einjährigen Projekts finden insgesamt zwei Durchläufe der Multiplikator*innen-Schulung statt. Die Schulung ist als begleitetes Online-Angebot konzipiert. Jeder Durchlauf der Schulung enthält folgende Elemente:

  • einführende Blockwoche mit digitalen Workshops in Vollzeit
  • sieben Wochen begleitetes Online-Lernen via Lernplattform (2 bis 6 Stunden pro Woche)
  • Abschluss-Workshop
  • Praxisprojekt am Standort der Teilnehmenden
  • Hospitation und Besuch vor Ort durch die Trainerinnen
  • Netzwerktreffen

Termine

1.Durchlauf: Februar bis April 2022

Blockwoche: 14.02.–18.02.
Online-Lernen: 21.02.–12.04.
Abschluss-Workshop: 13.04.–14.04.

2.Durchlauf: April bis Juni 2022

Blockwoche: 25.04.–29.04.
Online-Lernen: 02.05.–22.06.
Abschluss-Workshop: 23.06.–24.06.

Mehr Informationen zum Projekt DIGITAL EMPOWERMENT – MEDIENKOMPETENZEN FÜR GEFLÜCHTETE FRAUEN


Logo: Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Die Beauftragte der Bundesregierung für AntirassismusDas Projekt MIKADOplus MULTIPLIKATOR*INNEN-SCHULUNG DIGITAL EMPOWERMENT – INTERKULTURELLE WEITERBILDUNG ZUR IT-MULTIPLIKATOR*IN wird gefördert aus den Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.