The Current Situation of Women in Brazil

Internationaler Feminismus

Dr. Ailim Schwambach (Brasilien)  ist promovierte Wissenschaftspädagogin, Biologin und Gymnasiallehrerin. Zu Gast im FCZB, wird sie über die Situation von Frauen in Brasilien berichten und anhand aktueller Statistiken die Geschlechterverhältnisse im Bildungsbereich und auf dem Arbeitsmarkt erläutern.

Dazu gehört auch ihre Einschätzung, wie sich die Wahl von Jair Bolsonaro zum Präsidenten auf die gesellschaftliche Situation der weiblichen Bevölkerung Brasiliens auswirkt. Und sie wird ihre Projekte vorstellen, um Mädchen mit Hilfe wissenschaftlicher Bildung zu stärken.

Dienstag, 2. Juli 2019
18:00 bis 20:00 Uhr im FCZB

Der Eintritt ist frei, für Getränke wird gesorgt.
Um besser planen zu können, melden Sie sich bitte an:
tel. 030 617970-16 oder per E-Mail an info@fczb.de

Hinweis: Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Dr. Ailim Schwambach
Die Wissenschaftlerin beschäftigt sich schon lange mit Umweltbildung und Genderprojekten in Brasilien, berät das brasilianische APECS-Nationalkommitee (Association of Polar Early Career Scientists) und ist Koordinatorin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit. Als Delegierte nimmt sie für Brasilien an der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (COP 21 der UNFCCC) teil.

Brasilien ist mit rund 200 Millionen Menschen das größte und bevölkerungsreichste Land Südamerikas. Anfang 2019 hat Jair Bolsonaro als Präsident die Macht übernommen. Der 64-Jährige vertritt rechtskonservative und neoliberale Positionen, äußert sich rassistisch, frauen- und schwulenfeindlich. Mit seinen Aussagen und Entscheidungen steht er für all das, wogegen die brasilianische Frauenbewegung seit Jahren kämpft.

Im Anschluss an ihren Vortrag möchte sich die Referentin gerne mit uns austauschen und vernetzen.