Netzwerktreffen #FemHubBerlin

Ein Ergebnis unserer Bestandsaufnahme ist, dass es unterschiedliche Nutzungsinteressen für das Netzwerk gibt. Daraus ergeben sich auch neue Aufgaben.

#FemHubBerlin - das Netzwerk für Frauen und digitale Bildung in Berlin (Symbolbild: Chris Montgomery/Unsplash)Genannt wurden z.B.: fachlicher Austausch, gesellschaftspolitischer Anspruch (digitale Transformation geschlechtergerecht gestalten), Ideen für neue Projekte entwickeln, gegenseitiges Empowerment   /Synergieeffekte nutzen,  Stimme für Frauen bzgl. Digitalisierung / Arbeit 4.0 , Berliner Netzwerk “Digitaler  Frauen” für die eigene berufliche Laufbahn, für Einsteigerinnen und für Expertinnen.

Auch das Themenspektrum war breit:
– digitale Gewalt gegen Frauen
– Frauen-Konferenz “Berliner Digitalisierungsstrategie”
– Kampagne “Wir werden abgehängt!” / Ich will auch rein (positiv formulieren!)
– Empowerment für Frauen in die MINT-Berufe
– SmartCity etc. – digitale Transformation geschlechtergerecht gestalten
– Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt vor dem Hintergrund der Digitalisierung aus Genderperspektive
– Wie/mit welchen Medien/mit welchen Formaten können Frauen konkret erreicht werden, die zu den eher digital Abgehängten zählen.

Um dieser Vielfalt gerecht zu werden, werden Initiierung, Vorbereitung von Themen und Hosting der Treffen auf mehrere Schultern verteilt.
Das FCZB wird weiterhin einladen und die virtuelle Plattform zur Verfügung stellen.

Für die bessere Planung haben wir die Termine für dieses Jahr festgelegt:   18. August | 6. Oktober | 8. Dezember 2021

Information/Anmeldung: presse@fczb.de