Digitale Snacks

 

Nächster Snack

Teile jetzt NICHT deinen Standort –
3 Tipps gegen digitale Gewalt

13.06.2024

13:00 - 13:30 Uhr

 

Snack #03
Teile jetzt NICHT deinen Standort – 3 Tipps gegen digitale Gewalt

Geräte, Dienste und Passwörter innerhalb der Familie oder Partnerschaft zu teilen, ist für viele Menschen ganz normal. Wenn es in nahen Beziehungen zu Gewalt kommt, wird vermeintlich harmlose Technik jedoch häufig zur Kontrolle eingesetzt. Betroffene digitaler Gewaltformen sind meistens weiblich sozialisierte Personen, die sich weniger Technik auseinandersetzen als Cis-Männer („Digital Gender Gap“). Der digitale Snack gibt einfache Tipps, wie sich jede Person vor digitaler Überwachung schützen kann.

3 Tipps zum Schutz vor digitaler Ortung und Überwachung für alle:

  • Geräte selbst einrichten
  • Bildschirmsperren und Passwörter geheim halten
  • Dienste und Konten alleine nutzen

Über die Referentin
Inga Pöting ist Gründerin und Leiterin des Projekts "Ein Team gegen digitale Gewalt", das seit 2023 Gewaltschutzeinrichtungen zum Thema digitale Ortung und Überwachung weiterbildet. Trägerverein ist das Berliner Institut für Technik und Journalismus e.V. Inga ist gelernte Journalistin und arbeitet seit Jahren als Fortbilderin für Digitalthemen.

Über »Digitalen Snacks«

Terminkalender voll, Magen leer?

Keine Zeit für Weiterbildung aber hungrig nach IT-Wissen?

Zu unserem 40.-jährigen Jubiläum schaffen wir im FCZB Abhilfe und versorgen euch übers Jahr mit »Digitalen Snacks«.

In sechs kurzen Online-Workshops á 30 Minuten Länge, befassen wir uns donnerstags und pünktlich zur Mittagspause mit Themen, wie:

Wie können wir KI feministisch nutzen?
Welche Tools verwenden, um die Arbeit zu erleichtern?
Wie geht Achtsamkeit vor und mit dem Computer?

Ab 13 Uhr geben euch Expert*innen in einer knackigen Viertelstunde kurze Inputs zu nützlichen Themen rund um Digitalisierung und Feminismus.
Anschließend haben wir 15 Minuten Zeit für einen Austausch zu eigenen Erfahrungen und besprechen Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis.

Die Inhalte speisen sich aus den Interessen und Bedarfen der Berliner Frauenprojekte.

»Digitale Snacks« sind ideal für Menschen mit vollem Terminkalender. Auf diese Weise können wir uns auch in kurzer Zeit fortbilden und vernetzen.

Meldet euch gerne zu den einzelnen Workshops des ersten Halbjahrs über die Anmelde-Buttons (Weiterleitung zu Pretix) an.
Wir freuen uns auf euch!

 

 

Input erhalten, Erfahrungen teilen, voneinander lernen.
Themenfokus: Digitalisierungsprozesse in Frauenprojekten in Berlin.

Es geht um gegenseitiges Empowerment, Vernetzung
und Stärkung unserer Handlungsmöglichkeiten.

Ablauf:

13:00 Uhr Input Expert*in

13:15 Uhr Austausch und Praxis

 

 

*Anmeldung zu den Digitalen Snacks über pretix
Für die Anmeldung nutzen wir pretix, einen DSGVO-konformen Anbieter. Pretix speichert nach eigenen Angaben keine IP-Adressen,
Browser-Informationen oder andere unnötige Metadaten über die Dauer deiner Anfrage hinaus.
Mehr zum Datenschutz bei pretix

ARCHIV

Snack #01
Digitale Achtsamkeit

Do 18.April 2024

Freu dich auf kurzes „Embodiment“ zur Mittagspause, das dich aus dem Kopf holt und mit beiden Beinen auf den Boden stellt! Wir machen ein paar körperliche Entspannungsübungen, bei denen du wieder richtig durchatmest. Damit schaffst du Platz im Gehirn für zwei oder drei kurze Tipps, wie du dein ditgitales (Arbeits-)leben entspannter gestaltest und mehr Struktur in den digitalen Overflow bringst.

Über die Referentin
Silke Buttgereit ist selbstständige Internet-Expertin für Webprojekte & Weiterbildung und nennt sich die webagentin (www.diewebagentin.de). Außerdem ist sie Taiji- und Qigong-Lehrerin. Als IT-Trainerin und Kurs-Entwicklerin setzt sie auf Body & Mind Konzepte, d.h. physische Übungen schaffen eine innere Resonanz, die das Gehirn für Neues – also für’s lernen – öffnet.

 

Snack #02

PRETIX: Teilnehmenden-
Administration auf Knopfdruck

Do 16.Mai 2024

Veranstaltungstools helfen uns die vorher aufwendigen Prozesse zur Anmeldung von Teilnehmenden zentral zu steuern, zu automatisieren und sparen damit eine Menge Zeit. In der PR-Abteilung des FCZB verwenden wir das Tool „Pretix“, mit dem sich Menschen für unsere Online-Workshops, Barcamps und andere Veranstaltungen anmelden können. Franya stellt Pretix im »Digitalen Snack« vor, spricht über Kosten, Funktionen und Möglichkeiten aber auch Grenzen. Am Ende tauschen wir uns über Alternativen zu Pretix aus.

Über die Referentin
Franya ist Cross Media Redakteurin und arbeitet als Freiberuflerin u.a. für die PR-Abteilung des FCZB. Die Betreuung von Veranstaltungen ist im FCZB nur eine ihrer Aufgaben. Sie ist immer hinterher, wenn es darum geht zeit- und arbeitssparende Programme und Tools für die diversen Aufgaben von Redaktion, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit miteinander zu kombinieren.


Das Projekt »Digitale Snacks« ist Teil der Digitalisierungsberatung Berliner Frauenprojekte; durchgeführt vom FrauenComputerZentrumBerlin e.V. und gefördert aus den Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, Abteilung Frauen und Gleichstellung

 

.Logho Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskiminierung