#FrauenProjekteDigital – Barcamp 2022

JHeade, lila Hintergrund, weißes Frauenzeichen und in schrägem weißen Balken mit lila Schrift: FCZB-Barcamp 2022: #FrauenProjekteDigital

Endlich wieder!

FCZB Barcamp 2022

Kommt, teilt, lernt von einander

alles, was wir brauchen für eine feministische Zukunft der digitalen Gesellschaft

 

 

 

JETZT HIER ANMELDEN!*

Anmelden, wozu? Ziele

Mit dem Barcamp 2022 knüpfen wir an das erste FCZB Barcamp #FrauenProjekteDigital im Jahr 2019 an.
Nach drei Jahren beschleunigter Digitalisierung aller Lebensbereiche wollen wir eine Bestandsaufnahme machen und in die Zukunft schauen:

  • Welche Themen und Vorhaben beschäftigen uns heute brennend?
  • Was wollen wir lernen, wofür müssen wir kämpfen, wenn wir die digitale Zukunft feministisch transformieren wollen?
  • Was nehmen Frauenprojekte heute, nach zwei Jahren digitaler Turbo-Lernerfahrung, zur Gestaltung ihrer Arbeit mit, welches Know-how ist jetzt gefragt, welche Ressourcen werden benötigt?

Das Barcamp 2022 bietet eine Plattform sich auszutauschen, voneinander zu lernen - auf Augenhöhe, kreativ und aus verschiedenen feministischen Perspektiven.
Es geht um gegenseitiges Empowerment, Vernetzung und Stärkung unserer Einflussmöglichkeiten.

Konkret heißt das: Wir wollen unser Know-how erweitern im Umgang mit digitalen Tools. Wir schärfen unser Verständnis von digitalen Konzepten und Begrifflichkeiten. Wir erweitern unsere Fähigkeit, digitale Streitfragen und Gesetzesvorhaben unter feministischen Gesichtspunkten zu beurteilen.

  • Datenschutzkonforme Tools für die Online-Zusammenarbeit
  • Digitale Souveränität - wer meint was damit?
  • Know-how und Tools gegen Tracken, Hacken, Ausspähen und Spyware
  • Erfolgsmodelle zur Erreichung von Offlinerinnen
  • Wie weiter im Kampf gegen digitale Gewalt?
  • Alternative  Plattformen: Wo gehts hier zu Mastodon?
  • Überwachungs-KI und diskriminierende Algorithmen regulieren, aber wie?
  • Feminisische Konzepte für digital care und nachhaltige Digitalisierung
  • Was bringt der Digital Services Act für den Schutz der Privatsphäre?
  • ...

Das Barcamp ermöglicht einen feministischen Brückenschlag: Kolleginnen aus Frauenberatungs- und Bildungsprojekten treffen netzolitisch engagierte Expertinnen aus allen gesellschaftlichen Bereichen.
Dafür wollen wir Grenzen zwischen Generationen,  zwischen analogen und virtuellen Sphären und die Isolation spezialisierter Community-Bubbles überwinden.
Lasst uns zusammenfinden,  unser Know-how und  unsere Energie bündeln! So können wir antifeministischen Angriffen online und offline effektiver entgegenwirken und  die digitale Welt feministisch gestalten.

Yallah!

Wir freuen uns auch Euch.

Mitmachen: Ihr wollt eine eigene Session anbieten? Großartig!

Ein Barcamp ist, was wir daraus machen. Es ist lebendig, kreativ und gleichberechtigt. Es hat kein festes Programm, sondern entwickelt sich aus den Ideen und Vorschlägen der Teilnehmenden. Jede kann Speakerin werden, Input geben, eine Diskussion moderieren oder nur ein Thema anregen, einen Workshop anleiten ... Praktisch läuft das bei uns in zahlreichen ca. 45 minütigen Sessions. Zu Beginn des Barcamps entscheiden die Anwesenden, wo sie mitmachen wollen und damit, welche Sessions stattfinden.

Was liegt euch am Herzen, worüber müssen wir reden, was wollt ihr lernen, für welche Sache sucht ihr Mitstreiterinnen, welches Tool wollt ihr kennenlernen oder anderen zeigen?
Schickt uns eure Session-Vorschläge an presse@fczb.de.

Wir brauchen dazu folgende Infos von euch: Sessiontitel – Sessiongeberin – Inhalt (Kurzfassung) – Format (z.B. Impuls-Vortrag, Praxis-Workshop, Moderierte Diskussion, offener Austausch, Kreativsession/Spiel u.a.) .

Falls ihr noch nie eins besucht habt und keine Idee habt, wie ein Barcamp funktioniert, könnt ihr euch dieses Video bei YouTube anschauen.

******************************

*Anmeldung zum Barcamp über pretix

Für die Anmeldung nutzen wir pretix, einen DSGVO-konformen Anbieter. Die pretix-Server kommunizieren mit Verschlüsselung nach aktuellen Standards und lehnen unverschlüsselte Verbindungen grundsätzlich ab. Alle Daten werden in Deutschland gespeichert. Die Server befinden sich in Rechenzentren, die von deutschen Firmen betrieben werden. Deine Daten werden nur für die gewünschte Ticketbuchung erhoben und nicht an Dritte weitergegeben (außer an das FCZB, damit wir wissen, wer sich zum Barcamp angemeldet hat). pretix speichert nach eigenen Angaben keine IP-Adressen, Browser-Informationen oder andere unnötige Metadaten über die Dauer deiner Anfrage hinaus.
Mehr zum Datenschutz bei pretix

Logo Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und GleichstellungDas Barcamp #FrauenProjekteDigital ist eine Veranstaltung des FrauenComputerZentrumBerlin e.V.

Es wird unterstützt von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.