DAS FEDIVERSE.

Das Fediverse. Alternative zu Twitter, Youtube und Instagram

Facebook, Google & Co. geraten zunehmend in Verruf: Ein Datenschutz-Skandal jagt den anderen, die Moderationsregeln werden strenger, und der Umgang der Nutzer*innen untereinander macht sowieso schon lange keinen Spaß mehr. Was tun, wenn „gar kein Social Media“ auch keine Option ist?

In diesem Workshop wollen wir einen Blick auf das „Fediverse“ werfen, eine Sammlung vernetzter, nicht kommerzieller Social-Media-Anwendungen, die Alternativen zu den großen Playern werden könnten: Mastodon statt Twitter, peertube statt Youtube, pixelfed statt Instagram.

Nach einer Einführung in die grundsätzliche Funktionsweise des Fediverse wollen wir uns den Kurznachrichten-Dienst Mastodon genauer anschauen und bei Interesse auch ausprobieren.

Die Referentin Louzie Brödel ist Systemadministratorin im FCZB.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwochs-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.