Workshop COMMUNITY TOOLS

Schwarzes Brett war gestern. Verschiedenste Kontakte knüpfen fürs reale Leben geht auch online - über Community Tools. Workshop im FCZB. Bild: Hugues de Buyer-Mimeure, Unsplash

Das Leben der anderen via App auf dem Smartphone zu betrachten, ist schön und gut – aber ab und an wollen wir ja selbst hinaus in die Welt!

Sei es, um Hobbies oder Interessen nachzugehen, Gleichgesinnte zu treffen, Mitstreiter*innen zu suchen, neue Leute kennenzulernen, nach Rat zu fragen, uns zu engagieren, die eigene Nachbarschaft kennenzulernen, Dinge zu verschenken oder zu (ver)kaufen, einander zu helfen, …

Online-Communitys wie Nebenan, Meetup und Vostel schlagen dabei die Brücke zwischen digitalem und analogem Leben. Sie verknüpfen Menschen mit ihren Anliegen online, Zweck und Ziel ist aber – oft – die persönliche Begegnung.

Wir schauen uns die drei Plattformen und ihre Möglichkeiten und Zielgruppen genauer an:

  • das lokal operierende Netzwerk zur Förderung guter Nachbarschaft nebenan.de
  • die Plattform Meetup, über die wir Gleichgesinnte treffen und Hobbys und Interessen mit anderen teilen können
  • Vostel, eine digitale Engagement-Plattform, die Freiwillige und gemeinnützige Organisationen miteinander verknüpft

Die Nutzung der Plattformen ist kostenfrei, aber registrierungspflichtig. In diesem Online-Workshop lernt ihr die Communitiy-Plattformen kennen und könnt euch bei Interesse einen Account anlegen.

Sandra Lindner ist IT-Projektleiterin und Qualitätsmanagerin mit dem Fokus auf eLearning und Online-Formaten.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen.

Das Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Logo Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskiminierung