Pädagogische Mitarbeiterin (w/m/d) für ein Projekt des beruflichen (Wieder-)Einstiegs

Für unser Projekt Digital Empowerment suchen wir zum 01.01.2023 eine pädagogische Mitarbeiterin (w/m/d). In dem offenen Angebot für geflüchtete Frauen führst du binnendifferenzierte Trainings im Bereich IT- und Medienkompetenz, berufliche (Um-)Orientierung und Deutsch (DaZ) durch.

Digital Empowerment ist ein offenes Lern- und Orientierungsangebot für geflüchtete Frauen in Berlin. Das Projekt  hat das Ziel, die Frauen beim Ankommen in Deutschland durch den Erwerb von (grundlegenden) Medienkompetenzen, Exkursionen und Deutsch-Sprachtrainings zu unterstützen.

Deine Aufgaben

  • Durchführung binnendifferenzierter Trainings online, in Präsenz und im Hybridformat im Bereich IT- und Medienkompetenz (IT- und Internetgrundlagen), beruflicher (Um-)Orientierung / Bewerbung sowie Deutsch (DaZ)
  • Konzeption und Erstellung von Lernmaterialien/Curricula für die genannten Themenbereiche
  • Didaktische Weiterentwicklung des Qualifizierungskonzepts für Frauen mit Flucht- und Migrationsbiografie
  • Unterstützung bei der Teilnehmerinnen-Akquise
  • Lernbegleitung der Teilnehmerinnen
  • Trainingsevaluation und -dokumentation, Zuarbeit zu Berichten

Dein Profil

  • Hoch- bzw. Fachhochschulstudium z.B. in Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Sozialer Arbeit, Bachelor in Sozialwissenschaften bzw. vergleichbare Ausbildung/langjährige Berufserfahrung in der Aus- und Erwachsenenbildung oder Anleitung von Auszubildenden und/oder Mitarbeiter*innen
  • Erfahrungen in didaktischer Konzeption und Durchführung von IT-, Medienkompetenz- und Deutschtrainings
  • Erfahrungen in der Durchführung von Trainings für Frauen mit geringen Deutschkenntnissen
  • Kenntnisse des regionalen Arbeitsmarkts und des Systems der beruflichen Bildung sowie von Wiedereinstiegsstrategien
  • Eigenverantwortliches und qualitätsbewusstes Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Lernbereitschaft und Selbstlernkompetenz sowie Kommunikations- und Feedback-Kompetenz
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion und Auseinandersetzung mit organisationalen und Team-Prozessen
  • Ausgeprägte Gender- und Diversity-Kompetenz sowie feministische Grundhaltung

Wir bieten dir

  • Wertschätzendes und kooperatives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Möglichkeiten zur fachlichen und pädagogischen Weiterbildung
  • Möglichkeit, eigene Akzente in der Arbeit zu setzen und die Entwicklung der Organisation mitzugestalten
  • Bezahlung angelehnt an TVL, max. E11
  • Bis zu 100 %-Stelle (39,4h/Woche, Teilzeit möglich) – vorläufig befristet bis 31.12.2023, mit Option auf Verlängerung.

 

Wir sind gespannt auf deine digitale Bewerbung. Besonders freuen wir uns auf Bewerbungen von Frauen mit Migrationshintergrund. Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Alle wichtigen Informationen zur Ausschreibung findest du auch im PDF-Dokument, das du hier herunterladen kannst: Stellenausschreibung: Pädagogische Mitarbeiterin (w/m/d) für ein Projekt des beruflichen (Wieder-)Einstiegs

Bitte schicke uns deine Unterlagen (max. 5 MB) bis zum 25.11.2022 an marchese@fczb.de. Fragen kannst du vorab mit Elisa Marchese klären, Tel. 030 617 970-14


Das Projekt DIGITAL EMPOWERMENT AND INFORMATION ACCESS FOR REFUGEE WOMEN wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Logo Senatsverwaltung Wissenschaft,Gesundheit, Pflege und Gleichstellung