Integration von geflüchteten Frauen in einer digitalisierten Gesellschaft

Fachveranstaltung "Integration von geflüchteten Frauen in einer digitalisierten Gesellschaft: Erfolge, Herausforderungen, Hindernisse und blinde Flecken“ (c) FCZB

Am 22. März laden wir Sie ein zur Fachveranstaltung Integration von geflüchteten Frauen in einer digitalisierten Gesellschaft – Erfolge, Herausforderungen, Hindernisse und blinde Flecken.

An diesem Vormittag tauschen sich Expert*innen aus Wirtschaft, Forschung, Jobcentern, Politik, Unterkünften, Initiativen mit geflüchteten Frauen aus und bringen ihre Perspektiven ein.

Gemeinsam identifizieren sie blinde Flecken in Integrationsarbeit und -prozessen und formulieren Bedürfnisse.

Wie steht es um die (berufliche) Integration von geflüchteten Frauen in Berlin? Welche Hindernisse und Herausforderungen stehen ihnen und den verschiedenen Akteur*innen im Weg? Welche Rolle spielen dabei digitale Kompetenzen?

Programm

10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
10.10 Uhr Kurzinputs mit anschließenden Fragen

  • Allgemeine Situation von geflüchteten Frauen in Berlin
    Imma Chienku, Refugees Emancipation e.V.
  • Zur Bedeutung digitaler Kompetenzen von Geflüchteten bei der Jobsuche
    Dr. Juliane Stiller und Dr. Violeta Trkulja, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Erfolgsgeschichte "Digital Empowerment"
    Sarah Rüger, FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)

11.30 Uhr Fishbowl

  • Barbara König, Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
  • Sean Corleone, Standortleiter der GU Ostpreußendamm/milaa gGmbH
  • Martina Heger, Personalleiterin Gewobag
  • Sophie Geißler, stellvertr. Teamleiterin Team Asyl, Arbeitsagentur Süd
  • Dr. Karin Reichel, Geschäftsführerin des FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
  • Sherin Cheikhmous, ehemalige Teilnehmerin des FCZB-Projekts "Digital Empowerment"

12.20 Uhr Wrap-up und Verabschiedung
12.30 Uhr Netzwerken und Ausklang

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung per E-Mail an rueger@fczb.de


Das Projekt Digital Empowerment and Information Access for Refugee Women wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.Das Projekt DIGITAL EMPOWERMENT AND INFORMATION ACCESS FOR REFUGEE WOMEN wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Fachveranstaltung

22. März 2019
10.00 bis 13.00 Uhr

FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)
Cuvrystr. 1 (Seitenflügel, 2. Stock)
10997 Berlin