Start Qualifizierung Zielgruppe Kosten
Laufender Einstieg!
Digital Empowerment - Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen
geflüchtete Frauen, unabhängig von Herkunft, Aufenthaltsstatus, Bleibeperspektive, Bildungs- und beruflichen Voraussetzungen kostenfrei

Jetzt noch einsteigen!
Porta-Medienkompetenzen: Bürokommunikation und Internet

Frauen mit geringen oder veralteten IT-Kenntnissen, die nach einer längeren Krankheitsphase beruflich wieder einsteigen wollen kostenfrei
17.05.*

Fit für den Job: MS Office vertiefen, erfolgreich bewerben mit ECDL

Erwerbslose oder geringfügig beschäftigte Frauen Bildungsgutschein. Bildungsprämie möglich. Selbstzahlerin.
05.06.*

Porta-Medienkompetenzen: Social Media und Online-Reputation

Frauen mit nachgewiesenen gesundheitlichen Beeinträchtigungen kostenfrei
05.08.* Finanzbuchhaltung (Grundlagen) nichterwerbstätige Frauen 60 €/erm. 40€
05.08.* IT-Know-how für den Wiedereinstieg Frauen aus Büro- und Verwaltungsberufen oder mit vergleichbaren Kenntnissen 140 €/erm. 80 €
26.08.* Content- und Social-Management Frauen aus der PR-, Kultur- und Kreativbranche, Hochschulabsolventinnen, Quereinsteigerinnen Bildungsgutschein. Bildungsprämie möglich. Selbstzahlerin.
26.08.* Fit für den Job mit MS Office und Internet-Know-how Frauen ohne oder mit geringen IT-Kenntnissen Bildungsgutschein. Bildungsprämie möglich. Selbstzahlerin.
jederzeit Coaching zur Förderung der Erwerbstätigkeit erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit bedrohte Frauen Aktivierungs-Gutschein nach § 45 SGB III
Herbst 2019 Berufliche Orientierung und berufsbezogenes Deutsch für Migrantinnen erwerbslose Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund kostenfrei

* späterer Einstieg möglich

Kurz & Gut – Workshops

Starttermin Titel Zielgruppe Finanzierung
06.05.2020 Porta-Medienkompetenzen: Social Media und Online-Reputation Frauen, die wissen wollen, was es mit Facebook, Twitter & Co. auf sich hat und wie sie diese Netzwerke für ihren beruflichen Einstieg bzw. berufliche Entwicklung nutzen können. Keine
02.03.2020 Content- und Social-Media-Management Frauen aus der PR-, Kultur- und Kreativbranche, Hochschulabsolventinnen und Quereinsteigerinnen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/ Jobcenter (Maßnahmenummer 962/579/19). Selbstzahlerin (Preis auf Anfrage). Bildungsprämie kann beantragt werden.
17.02.2020 PORTA-Medienkompetenzen: Aufbaumodul MS Office Frauen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die lernen möchten, MS Office professionell zu nutzen. keine
16.09.2019 Berufliche Orientierung und berufsbezogenes Deutsch für Migrantinnen erwerbslose Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund keine
24.02.2020 Fit für den Job mit MS Office und Internet-Know-how Frauen ohne oder mit geringen IT-Kenntnissen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter (Maßnahmenummer: 962/544/19), Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungsträger. Selbstzahlerin (Preis auf Anfrage). Bildungsprämie kann beantragt werden.
25.05.2020 Fit für den Job: Office für Fortgeschrittene Erwerbslose Frauen, Hochschulabsolventinnen und Quereinsteigerinnen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter (Maßnahmenummer ist beantragt). Selbstzahlerin (Preis auf Anfrage)
09.03.2020 Porta-Medienkompetenzen: Bürokommunikation und Internet Frauen mit geringen oder veralteten IT-Kenntnissen, die nach einer längeren Krankheitsphase beruflich wieder einsteigen wollen keine
13.01.2020 IT-Know-how für den Wiedereinstieg Frauen aus Büro- und Verwaltungsberufen oder mit vergleichbaren Kenntnissen 140 Euro, erm. 80 Euro
09.10.2019 PORTA-Blogwerkstatt Berlinerinnen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen bzw. Behinderungen, die sich beruflich (weiter-)qualifizieren möchten. keine
geplant Digital Empowerment – Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen geflüchtete Frauen, unabhängig von Aufenthaltsstatus und Bleibeperspektive keine
19.02.2020 Social Media, Online-PR und -Marketing berufstätige Frauen (angestellt, selbstständig, freiberuflich) 550 Euro, erm. 300 Euro. Bildungsprämie kann beantragt werden
16.05.2019 Twitter-Instagram-Workshop Multiplikator*innen keine
laufend ECDL-Frühjahrsangebot im FCZB
12.12.2018 Nützliches Gezwitscher: Wozu Sie Twitter beruflich nutzen können Keine
geplant Digital Empowerment – Medienkompetenzen für geflüchtete Frauen geflüchtete Frauen, unabhängig vom Aufenthaltsstatus und der Bleibeperspektive kostenfrei
geplant Sicher unterwegs im Internet keine
geplant Porta-Medienkompetenzen: Einstieg in die Computerarbeit Frauen ohne Computerkenntnisse oder mit großen Unsicherheiten im Umgang mit dem PC, die nach einer längeren Krankheitsphase den Wiedereinstieg in den Beruf suchen kostenfrei
11.03.2019 Berufliche Orientierung und berufsbezogenes Deutsch für Migrantinnen erwerbslose Frauen mit Flucht- oder Migrationshintergrund keine
geplant Instagram keine
geplant Content- und Social-Media-Management Frauen aus der PR-, Kultur- und Kreativbranche, Hochschulabsolventinnen, Quereinsteigerinnen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter (Maßnahmenummer: 962/716/2016). Selbstzahlerin (Preis auf Anfrage). Bildungsprämie kann beantragt werden.
geplant Social Media, Online-PR und -Marketing berufstätige Frauen (angestellt, selbstständig, freiberuflich) 550 Euro, erm. 300 Euro. Bildungsprämie kann beantragt werden
13.03.2019 Digital achtsam keine
17.04.2019 Podcasting keine
geplant Einfach. Klar. 11 Tipps für gute Texte im Netz keine
19.06.2019 Cloud Computing keine
17.05.2019 Fit für den Job: MS Office vertiefen, mit ECDL erfolgreich bewerben erwerbslose oder geringfügig beschäftigte Frauen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter (Maßnahmenummer: 962/77/2017), Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungsträger, Selbstzahlerin (Preis auf Anfrage). Bildungsprämie kann beantragt werden.
18.09.2019 Digitale Selbstbehauptung
23.10.2019 InDesign-Werkstatt keine
20.11.2019 Aufgeräumt und sicher
11.12.2019 Crashkurs Coden
geplant Finanzbuchhaltung nicht erwerbstätige Frauen 60 Euro, erm. 40 Euro
geplant Coaching zur Förderung der Erwerbstätigkeit Erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit bedrohte Frauen Aktivierungs-Gutschein nach § 45 SGB III, Maßnahmenummer: 922/47/18

Sie möchten nach einer gesundheitlich bedingten längeren Auszeit beruflich wieder einsteigen? Dafür wollen Sie auch Onlinemedien nutzen? Die notwendigen Kenntnisse können Sie sich in unserem Aufbaukurs
erarbeiten.

In der praxisorientierten Teilzeit-Fortbildung lernen Sie, wie Sie sich in sozialen Netzwerken professionell bewegen, wie Sie Bilder bearbeiten, was es mit Urheberrecht und Datenschutz auf sich hat.

Das Projekt zeichnet sich durch ein inhaltlich modulares und zeitlich flexibles Lernarrangement aus – online und im FCZB. Sie können sich, individuell begleitet, die Grundlagen für eine überzeugende Online-Reputation aufbauen, um beruflich wieder Fuß zu fassen.

Am Ende der Fortbildung haben Sie Ihre Medienkompetenzen erweitert und begonnen, Ihr berufliches Profil in den sozialen Netzen abzubilden.

Inhalte

  • Nutzung von Facebook und Co.
  • Aufbau eines Blogs
  • Rechtliche Aspekte
  • Aufbau einer Online-Reputation

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Sie kommen aus der klassischen PR- und Öffentlichkeitsarbeit, möchten Ihre Web-Publishing- und Social-Media-Kenntnisse aktualisieren und Ihre Projekte online professionell vermarkten?

In der praxisorientierten Weiterbildung lernen Sie wichtige Werkzeuge der Social-Media-Kommunikation und Online-PR kennen. Damit können Sie Internetauftritte und Webaktivitäten strategisch planen, inhaltlich verknüpfen und technisch umsetzen.

Sie bauen sich eine professionelle Online-Reputation auf und erstellen einen eigenen Webauftritt mit WordPress.

Inhalte

Lernen lernen

  • agiles Arbeiten
  • Scrum-Methode
  • Projektmanagement

Multimedia

  • Bildbearbeitung
  • Podcasting
  • Sketchnotes
  • Erklärvideos

Social Media

  • Online-PR und -Marketing
  • SEO/SEM
  • YouTube
  • Instagram
  • Facebook
  • Twitter
  • Trendbeoachtungen und Monitoring

Content

  • Storytelling
  • Contentstrategien

Website

  • Konzeption
  • Technologien
  • Contentmanagementsysteme
  • Aufbau einer eigenen Website mit WordPress (Praxisprojekt)

Profilentwicklung im Web


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten

PORTA-Zusatzmodul: Komplexe Funktionen in MS Office

Wozu braucht man Dokumentvorlagen, was sind Pivot-Tabellen?
Was sollten Sie über die E-Mailverwaltung wissen?
Wie können Sie den Outlook-Kalender effektiv für Ihre Arbeitsorganisation nutzen?

Im MS-Office Zusatzmodul lernen Sie komplexe Funktionen in Word, Excel und Outlook kennen und üben praxisnah, sie einzusetzen.

Inhalte

Zu Beginn der Weiterbildung legen die Teilnehmerinnen fest, welche Themen behandelt werden sollen, z.B.

  • MS Outlook (E-Mailverwaltung/Kalender- und Aufgabenfunktion)
  • MS Word (z. B. komplexe Tabellen, Formatvorlagen, Dokumentvorlagen, Formulare)
  • MS Excel (z. B. verschachtelte Funktionen, Pivot-Tabellen, Verweise)

Das Zusatzmodul findet statt im Rahmen des Projekts PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG.

Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin. Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Sie möchten in den Job einsteigen, sich beruflich orientieren und Ihre Deutschkenntnisse erweitern?

In dieser Weiterbildung erarbeiten Sie sich wichtiges Wissen über Ausbildungen, Berufe und den deutschen Arbeitsmarkt. Sie bekommen wichtiges IT-Know-how und vertiefen ihre Deutschkenntnisse für Bewerbung und Beruf.

Zum Ende der Weiterbildung wissen Sie, was Sie können, was Ihr berufliches Ziel ist und wie Ihr Weg dorthin verlaufen kann.

Inhalte

  • Kompetenzen erkennen und bilanzieren, Potenziale ermitteln
  • Berufliches Ziel finden und Schritte benennen, um es zu erreichen
  • Informationen zu Beruf, Aus-/Weiterbildung und Finanzierung
  • Bildungs- und Stellenangebote analysieren
  • Bewerbungsabläufe kennen lernen und Unterlagen erstellen
  • Berufs- und branchenbezogene Deutschkenntnisse
  • Grundlagen der Textverarbeitung
  • Internetrecherche und E-Mail-Korrespondenz

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Ob Wiedereinstieg nach Erwerbslosigkeit oder berufliche Umorientierung: Fundiertes und aktuelles IT-Know-how gehört zu den Anforderungen in fast allen Berufsbereichen. Nach der dreimonatigen Weiterbildung können Sie mit den MS-Office-Programmen professionelle Dokumente für den Büroalltag erstellen und diese für die Zusammenarbeit zur Verfügung stellen. Sie können E-Mails und Termine organisieren und im Internet nach Informationen suchen und diese weiter verarbeiten. Darüber hinaus werden Sie Ihre Bewerbung strategisch planen und Ihre Bewerbungsunterlagen aktualisieren. Und Sie können das Internet für Ihre Stellensuche nutzen und sich auch online bewerben.

Inhalte

  • PC-Arbeitsplatz-Organisation mit Windows 10
  • Gezielte Informationssuche im Internet
  • Dokumente sachgerecht und repräsentativ gestalten (MS Word)
  • Seriendokumente und Serien-E-Mails erstellen und verschicken
  • Daten verwalten im Firmennetzwerk
  • Angebote vergleichen, Rechnungen stellen, Daten auswerten (MS Excel)
  • Präsentationen gestalten mit MS PowerPoint
  • Professionelle E-Mails und Terminverwaltung (MS Outlook)
  • Gemeinsam Dokumente erstellen durch Online-Zusammenarbeit
  • Urheberrecht, Datenschutz und IT-Sicherheit im Internet
  • Profilentwicklung, Jobrecherche und (Online-) Bewerbung
  • Lernumgebung, Service und Beratung

Lernumgebung, Service und Beratung

Bei uns lernen Sie mit didaktisch versierten Trainerinnen in freundlicher und entspannter Lernatmosphäre, egal ob Sie Anfängerin sind oder Ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen und ausbauen möchten. Wir legen Wert auf Anwendungskompetenz. Deshalb integrieren wir von Trainerinnen begleitete Übungszeiten in die Weiterbildung, in denen Sie in praxisnahen Übungsaufgaben die neu gelernten Inhalte praktisch umsetzen. Damit erlangen Sie Sicherheit im Umgang mit den Programmen.

Begleitende Maßnahmen

Eingangsberatung, fachliche Lernbegleitung und Lernprozessbegleitung

Weiterführende Qualifizierungsangebote

FIT FÜR DEN JOB – OFFICE FÜR FORTGESCHRITTENE bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Office-Kenntnisse auszubauen . Oder qualifizieren Sie sich zur CONTENT- UND SOCIAL-MEDIA-MANAGERIN. Wir beraten Sie gern.


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Die Weiterbildung gehört zu dem Projekt IT- UND MEDIENKOMEPTENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Sie suchen einen neuen Job in den Bereichen Büro, Organisation oder Assistenz? Nach der Fortbildung bearbeiten Sie effektiver umfangreichere Textdokumente mit MS Word und können in Excel erweiterte Berechnungen und Auswertungen vornehmen. Sie bearbeiten und aktualisieren vorhandene Webseiten und haben wichtige Kenntnisse über die neue Datenschutzgrundverordnung.

Inhalte

  • Online-Zusammenarbeit
  • Erstellen professioneller Dokumente (MS Word)
  • Berechnungen und Auswertung mit erweiterten Funktionen und Formeln für Fortgeschrittene (MS Excel)
  • Professionelle Kommunikation und Zusammenarbeit, Terminverwaltung (MS Outlook)
  • Webseiten und Social-Media-Auftritte aktualisieren und bearbeiten
  • Datenschutzgrundverordnung im Büroalltag
  • Professioneller Check von Bewerbungsunterlagen durch Job Coach

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Die Weiterbildung gehört zu dem Projekt IT- UND MEDIENKOMEPTENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Porta-Medienkompetenzen: Bürokommunikation und Internet

Gesundheitsbedingt haben Sie Ihre Berufstätigkeit für längere Zeit unterbrochen. Jetzt möchten Sie sich neu orientieren und Ihren Wiedereinstieg vorbereiten. Unsere modulare Weiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, aktuell grundlegende Bürokommunikationsfertigkeiten und kritische Medienkompetenz zu erwerben. Sie beschäftigen sich auch mit Arbeitsplatz- und Work-Life-Balance-Themen.

Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir einen individuellen Lernplan, mit dem Sie Ihre Computerkenntnisse nach Vorwissen und Bedarf ausbauen können. Geringe Anwesenheitspflichten und ein modularer Aufbau ermöglichen Ihnen viel Flexibilität, frei zu wählen was und wann Sie lernen möchten.

Inhalte

  • IT-Module (z.B. Word u. Excel, PowerPoint) und Internet-Themen, entsprechend des individuellen Lernplans
  • Kontinuierliche Kompetenzbilanzierung, -entwicklung und -darstellung
  • Bewerbungstraining
  • Individuelles Coaching zum beruflichen Wiedereinstieg
  • Individuelle Lernbegleitung

Hinweis:
Sie haben schon Kenntnisse in Dateiverwaltung, Textverarbeitung, E-Mail und grundlegender Internetrecherche und sind bereit, Ihr Wissen auch in den sozialen Netzwerken zu teilen? Dann kann die Porta-Qualifizierung SOCIAL MEDIA UND ONLINE-REPUTATION interessant für Sie sein.


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt Porta – Medienkompetenzen und Work-Life-Balance für den Beruflichen Wiedereinstieg wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

IT-Know-how für den Wiedereinstieg

Sie möchten nach einer längeren beruflichen Unterbrechung wieder erwerbstätig werden, sind aber noch unsicher mit den gängigen IT-Werkzeugen? Dann kann die Teilzeit-Weiterbildung IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG das Richtige für Sie sein.

Serienbriefe und geschäftliche E-Mails schreiben, im Netz recherchieren, Daten aufbereiten, eine professionelle Präsentation entwerfen – all das schaffen Sie nach der Fortbildung spielend alleine!
Seit 1984 haben mehr als 1.900 Frauen unsere Teilzeit-Fortbildung genutzt und Sicherheit für die Rückkehr in den Beruf gewonnen. Wir zeigen auch Wege auf, wie sich für Berufsrückkehrerinnen Familie und Beruf vereinbaren lassen.

Inhalte

  • Betriebssystem und Dateiverwaltung (Windows 10)
  • Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation (MS Office)
  • E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben (Outlook)
  • Internet-Recherche, Cloud Computing, Social Media
  • (Online-)Datenbanken verstehen
  • Datenschutz, Sicherheit im Netz, Onlinerecht
  • E-Learning und Nutzung der Moodle-Lernplattform
  • Kompetenzbilanzierung, Bewerbungs-/Präsentationstraining
  • Themen f. Wiedereinstieg (u.a. Arbeitsrecht und Altersvorsorge)
  • Zeit- und Selbstmanagement

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG  wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Porta-Blogwerkstatt

Du hast Lust zu schreiben und planst einen eigenen Blog aufzubauen. Dort möchtest du über deine Themen berichten, aktuelle Infos und neue Studien dazu veröffentlichen, praktische Tipps geben und dein Fachwissen mit anderen teilen.

Wir zeigen dir, wie es geht! In unserer Blogwerkstatt lernst du, deinen eigenen Blog mit WordPress aufzusetzen und redaktionell zu betreuen.

Inhalte/Programm

Mi, 09.10. Einen Blog mit WordPress aufsetzen

  • Anmeldeprozedur
  • Anlegen einer Subdomain
  • Auswahl eines Themes
Mi, 16.10. Was ist ein Blog?

  • Kategorien, Beiträge, Schlagwörter, Kommentare, Teaser, usw.
Mi, 23.10. Bloggen

  • Blogbeiträge schreiben und veröffentlichen
  • Fotos auswählen und in den Beitrag einbauen
  • Beitrag veröffentlichen
Mi, 30.10. Blogs verwalten

  • Veröffentlichungszeitpunkt festlegen
  • Beiträge löschen
  • Kommentarfunktion handhaben

Kollegiales Feedback

Die Blogwerkstatt findet statt im Rahmen des Projekts PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG.

Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin. Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Das Angebot richtet sich an Frauen mit Fluchtbiografie, die sich in Berlin und Deutschland orientieren, ihre Computer- und Sprachkenntnisse verbessern möchten, um eine berufliche Perspektive zu entwickeln.

Die Teilnehmerinnen lernen, wie Internet, Computer und Smartphone funktionieren und wie sie diese Technologien nutzen können, um sich selbstständig zu informieren, zu orientieren und Deutsch zu lernen. Das Angebot ist zeitlich und inhaltlich flexibel.

Inhalte

  • Nutzung von Internet, Computer und Smartphone
  • E-Mail, Internetrecherche, Office-Programme, Apps etc.
  • Deutschübungen für Alltag und Arbeitswelt, z.B. in Online-Sprachlernkursen
  • Beratungs- und Informationsangebote aus Berlin und online
  • Exkursionen

Die Trainingseinheiten finden in kleinen Lerngruppen statt. Aufgrund der hohen Nachfrage und begrenzter Plätze bitte telefonisch nachfragen und anmelden.
Digital Empowerment – Information access for refugee women. FCZB 2019 Digital Empowerment. Information access for refugee women. FCZB 2019 Digital Empowerment – Information access for refugee women. FCZB 2019

 

 

 

Digital Empowerment. Accèss à l'information pour les femmes réfugiées. FCZB 2019 Digital Empowerment. Medienkompetenz für geflüchtete Frauen. FCZB 2019

Medienecho

Berliner Woche (11.2.17)
Neues Deutschland (4.2.17)


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt DIGITAL EMPOWERMENT AND INFORMATION ACCESS FOR REFUGEE WOMEN wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Weiterbildung im FCZB: Social Media, Online-PR und -Marketing ©S. Rose
Weiterbildung im FCZB: Social Media und Online-Marketing

In der berufsbegleitenden Online-Fortbildung bekommen Sie einen Überblick über relevante PR-Instrumente – vom klassischen Newsletter bis zu viralem Online-Marketing und persönlichem Reputationsmanagement. Sie lernen wichtige Social-Media-Anwendungen kennen und testen ausgewählte Monitoring-Tools. Am eigenen Computer bearbeiten Sie PR-alltagsnahe Aufgaben und lösen ggf. typische technische Probleme – praxisorientiert, nachhaltig und kostengünstig.

Inhalte

  • Grundlagen Online-PR und Online-Marketing
  • Arbeitsplatzcheck: Serienmails, Cloud Computing, mobiles Arbeiten
  • E-Mail- und Newsletter-Marketing
  • Social Media in PR und Marketing – Werkzeuge und Monitoring
  • Online-Reputationsmanagement und Online-Netzwerke für den Beruf
  • Websites für Unternehmen und Organisationen, E-Commerce
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) und -marketing (SEM)
  • Barrierefreiheit und Usability
  • Recht 2.0: Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrecht

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Die Weiterbildung gehört zu dem Projekt IT- und Medienkompetenzzentrum (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Die Weiterbildung "Social Media, Online-PR und -Marketing" gehört zu dem Projekt IT- und Medienkompetenzzentrum (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Twitter-Instagram-Workhsop im FCZB: Unverzichtbare Tools für Multiplikator*innen

Twitter und Instagram sind mehr als nur schöne Bilder. Die beiden sozialen Netzwerke spielen auch im beruflichen Leben eine immer größere Rolle.

In unserem zweistündigen, kostenlosen Workshop bekommen Sie einen Überblick über die wichtigsten Funktionen, probieren beide Tools aus und lernen Good-Practice-Beispiele kennen. Sie erkennen die Vorteile und können die Risiken einschätzen.

Melden Sie sich jetzt an und freuen Sie sich auf neue Einblicke in die spannende Social-Media-Welt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sie kennen sich aus mit Word und Excel, haben aber keinen entsprechenden Nachweis? Sie wissen, worauf es bei Powerpoint ankommt, sind auch online fit, brauchen aber ein Zertifikat darüber? Mit dem Europäischen Computerführerschein (ECDL) können Sie Ihre aktuellen IT-Kenntnisse offiziell bestätigen lassen und für Ihre Bewerbungen im In- und Ausland nutzen. Ein solcher Nachweis kann vor allem dann hilfreich sein, wenn Sie länger ohne Job waren oder Ihre Internet- und Office-Fähigkeiten nicht durch aktuelle Arbeitszeugnisse belegen können.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine lebenslang gültige Prüfungszulassung (Cert-ID) sowie vier Prüfungen nach Wahl zum aktuellen Frühjahrs-Spezialpreis von  insgesamt 130 Euro, ermäßigt 100 Euro.*

Prüfungstermine:
freitags ab 13.00 Uhr (letzter Prüfungstermin 12. Juli 2019).

Informationen/Anmeldung:
telefonisch unter 030 617 970-16 oder per E-Mail an info@fczb.de

Unsere Empfehlung:
Nutzen Sie zur Vorbereitung den Lernzielkatalog und die Übungen unter www.easy4me.info.

Übrigens: Aus- und Weiterbildungskosten können Sie in den meisten Fällen steuerlich absetzen.

*Sie können beliebig viele Prüfungen ablegen oder wiederholen, ab der 5. Prüfung fällt eine Gebühr von je 28 Euro an.

Im Workshop lernen Sie, Tweets zu verfassen, Leute zu gewinnen, die Ihnen folgen und selbst „Follower“ zu werden.

Dr. Jutta Franzen zeigt Ihnen auch, wie Sie relevante Informationen recherchieren und das Netzwerk beruflich nutzen können. Die Soziologin arbeitet für das FCZB im Bereich der Kompetenzbilanzierung und Berufsorientierung für Zuwanderinnen und twittert täglich.


Diese Veranstaltung gehört zu Kurz & Gut: Mittwochs-Workshops für Frauen.

Das Angebot richtet sich an Frauen mit Fluchtbiografie, die sich in Berlin und Deutschland orientieren, ihre Computer- und Sprachkenntnisse verbessern und eine berufliche Perspektive entwickeln möchten. Die Teilnehmerinnen lernen, wie Internet, Computer und Smartphone funktionieren und wie sie diese Technologien nutzen können, um sich selbstständig zu informieren, zu orientieren und Deutsch zu lernen. Das Angebot ist zeitlich und inhaltlich flexibel.

Inhalte

  • Nutzung von Internet, Computer und Smartphone für eigene berufliche Interessen
  • E-Mail, Internetrecherche, Office-Programme, Apps etc.
  • Deutschübungen für Alltag und Arbeitswelt, z.B. in Online-Sprachlernkursen
  • Beratungs- und Informationsangebote aus Berlin und online
  • Individuelle Beratung
  • Exkursionen
  • Entspannung und Yoga

Die Trainingseinheiten finden in kleinen Lerngruppen statt. Die Teilnehmerinnen bestimmen selbst, wie häufig und wie oft sie die Angebote nutzen möchten. Aufgrund der hohen Nachfrage und begrenzter Plätze bitte telefonisch nachfragen und anmelden.

Medienecho

Berliner Woche (11.2.17)
Neues Deutschland (4.2.17)

thumbnail of russisch thumbnail of persisch thumbnail of kurdisch thumbnail of franzoesisch thumbnail of englisch thumbnail of deutschthumbnail of arabisch_


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt Digital Empowerment and Information Access for Refugee Women wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Bei diesem Vortrag bekommt ihr einen Überblick über wichtige Sicherheitseinstellungen auf dem PC, damit ihr gegen Angriffe besser gewappnet seid (z.B. Browsereinstellungen, Sicherheitssoftware, Online-Profile). Außerdem werden wir besprechen, wie ihr euch sicher im Internet bewegt, und ihr lernt Risiken kennen und einzuschätzen.

Welche Möglichkeiten es gibt, sich z.B. gegen Cybergewalt zu wehren und wie ihr selbstbestimmt und richtig reagiert, werden wir anhand eines Beispiels verdeutlichen ebenso Notfallpläne bei Angriffen auf eure Geräte.

Gudrun Pannier ist Unternehmensberaterin, Dozentin, Trainerin und seit vielen Jahren auch für das FCZB tätig.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwochs-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Porta-Medienkompetenzen: Einstieg in die Computerarbeit

Sie denken nach einer gesundheitlich bedingten längeren Auszeit über einen beruflichen Wiedereinstieg nach und brauchen dafür Computerkenntnisse? Falls Sie noch keine Kenntnisse haben oder sehr unsicher im Umgang mit dem Computer sind, kann dieses Angebot für Sie interessant sein. In vier Wochen erarbeiten Sie sich grundlegendes PC-Praxis-Wissen und werden dabei von einer erfahrenen Trainerin begleitet.

Inhalte

  • Starten und Herunterfahren des Computers
  • Handhabung von Tastatur und Maus
  • Basics im Umgang mit Fenstern und Programmen
  • Arbeiten mit Word (einfache Texte schreiben, formatieren, drucken)
  • Erste Schritte in der Nutzung des Internets

Hinweis: Nach Abschluss dieser Fortbildung können Sie an der Porta-Qualifizierung BÜROKOMMUNIKATION UND INTERNET teilnehmen.
Sie haben schon Kenntnisse in Dateiverwaltung, Textverarbeitung, E-Mail und grundlegender Internetrecherche und sind bereit, Ihr Wissen auch in den sozialen Netzwerken zu teilen? Dann kann die Porta-Qualifizierung SOCIAL MEDIA UND ONLINE-REPUTATION interessant für Sie sein.


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt PORTA – MEDIENKOMPETENZEN UND WORK-LIFE-BALANCE FÜR DEN BERUFLICHEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung aus Mitteln des Landes Berlin.

Teilnehmetrinnen-Foto Berufliche Orinetierung berufsbezogenes Deutsch

Sie möchten (wieder) in den Job einsteigen und suchen nach einer Qualifizierung, um sich beruflich zu orientieren und ihre Sprachkenntnisse zu erweitern? In dieser kostenfreien Teilzeit-Weiterbildung erarbeiten Sie sich wichtige Kenntnisse zu Bildungssystem, Berufsbildern und Arbeitsmarkt in Deutschland. Sie entdecken Ihre Potenziale, erwerben elementares IT-Know-how und vertiefen Ihre Deutschkenntnisse für Bewerbung und Beruf. Zum Ende der Weiterbildung wissen Sie, was Sie können, was Ihr berufliches Ziel ist und wie Ihr Weg dorthin verlaufen kann.

Inhalte

  • Kompetenzen erkennen und bilanzieren, Potenziale ermitteln
  • Berufliches Ziel finden und Schritte benennen, um es zu erreichen
  • Informationen zu Beruf, Aus-/Weiterbildung und Finanzierung
  • Bildungs- und Stellenangebote analysieren
  • Bewerbungsabläufe kennen lernen und Unterlagen erstellen
  • Berufs- und branchenbezogene Deutschkenntnisse
  • Grundlagen der Textverarbeitung
  • Internetrecherche und E-Mail-Korrespondenz

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Instagram hat sich mit über 300 Millionen Mitglieder in den vergangenen Jahren zu einem der wichtigsten Social-Media-Tools entwickelt und ist die perfekte Mischung aus Microblog und Bilderbuch. In diesem Kurs möchte Mona Shani euch die Bedeutung und Anwendung der Basis-Funktionen aufzeigen, mit dem Ziel einen guten Instagram-Account aufzubauen.

Ihr findet die Referentin bei Instagram unter @monashani_


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Der Workshop Instagram gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ). Gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Content- und Social-Media-Management im FCZB @Steffi Rose 2017

Sie kommen aus der klassischen PR- und Öffentlichkeitsarbeit, möchten Ihre Web-Publishing- und Social-Media-Kenntnisse aktualisieren und Ihre Projekte online professionell vermarkten?

In der praxisorientierten Weiterbildung lernen Sie wichtige Werkzeuge der Social-Media-Kommunikation und Online-PR kennen. Damit können Sie Internetauftritte und Webaktivitäten strategisch planen, inhaltlich verknüpfen und technisch umsetzen.

Sie bauen sich eine professionelle Online-Reputation auf und erstellen einen eigenen Webauftritt mit WordPress.

Inhalte

  • Social-Media-Tools
  • Online-PR, Social-Media-Marketing
  • Storytelling, Contentstrategien
  • Trendbeobachtungen, (Web-)Monitoring, SEO/SEM
  • Multimedia (Bild, Podcast, Video)
  • Website-Konzeption
  • Aufbau einer Website/eines Blogs mit WordPress
  • Profilentwicklung im Web

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten

In der berufsbegleitenden Online-Fortbildung bekommen Sie einen Überblick über relevante PR-Instrumente – vom klassischen Newsletter bis zu viralem Online-Marketing und persönlichem Reputationsmanagement. Sie lernen wichtige Social-Media-Anwendungen kennen und testen ausgewählte Monitoring-Tools. Am eigenen Computer bearbeiten Sie PR-alltagsnahe Aufgaben und lösen ggf. typische technische Probleme – praxisorientiert, nachhaltig und kostengünstig.

Inhalte

  • Grundlagen Online-PR und Online-Marketing
  • Arbeitsplatzcheck: Serienmails, Cloud Computing, mobiles Arbeiten
  • E-Mail- und Newsletter-Marketing
  • Social Media in PR und Marketing – Werkzeuge und Monitoring
  • Online-Reputationsmanagement und Online-Netzwerke für den Beruf
  • Websites für Unternehmen und Organisationen, E-Commerce
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) und -marketing (SEM)
  • Barrierefreiheit und Usability
  • Recht 2.0: Privatsphäre, Datenschutz und Urheberrecht

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Die Weiterbildung gehört zu dem Projekt IT- und Medienkompetenzzentrum (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Die Weiterbildung "Social Media, Online-PR und -Marketing" gehört zu dem Projekt IT- und Medienkompetenzzentrum (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Heutzutage können wir nicht mehr auf digitale Geräte verzichten. Wie Geldbeutel und Wohnungsschlüssel haben wir beispielsweise unser Smartphone immer dabei und nehmen es rund 55 Mal in die Hand (im Schnitt drei Stunden pro Tag). Die ständige Erreichbarkeit führt dazu, dass wir abgelenkt und unkonzentriert sind. In ihrem Workshop zeigt Karin Reichel auf, welche Folgen das auf unsere Gesundheit haben kann und vor allem, was wir dagegen tun können.

Dr. Karin Reichel ist die Geschäftsführerin des FCZB, Gesundheitscoach und war viele Jahre als Trainerin und Beraterin tätig.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Wir klären in dem Workshop, was ihr beachten könnt, um einen guten Podcast an den Start zu bringen. Ihr erfahrt, welche technischen Tools euch dabei unterstützen, wo ihr eure Sendungen veröffentlicht und wie ihr viele und treue Hörer*innen findet. Und nach diesem Input, könnt ihr euch selbst mal am Mikrofon ausprobieren.

Die Referentin Brigitte Hagedorn ist seit 2003 in Sachen Audio unterwegs. Sie unterstützt Trainer*innen, Berater*innen und Coaches sowie Organisationen bei der Realisierung ihrer Podcast-Projekte mit Rat und Tat. Außerdem hat sie neben zahlreichen Fachbeiträgen mehrere Bücher zu Podcasting und Audioschnittsoftware geschrieben.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Wer gelesen werden will, muss gut schreiben. Denn im Netz liest es sich schneller. Oberflächlicher. Und der nächste Text ist nur einen Klick entfernt.

Worauf solltest Du achten, um einen Text zu schreiben, der Deine Leserinnen und Leser begeistert? Was macht einen guten Onlinetext aus? Was geht gar nicht?

Diese und andere Fragen wollen wir im Workshop an konkreten Beispielen diskutieren – und beim Schreiben von eigenen Texten ausprobieren.

Katrin Schwahlen ist Onlinejournalistin, hat in der Erwachsenenbildung unterrichtet und macht freiberuflich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das FCZB. Sie bloggt für das Journalistennetzwerk jonet und auf rundum-tempelhof.de. Das ist auch der Titel ihres Buchs, das sie über ihren Berliner Lieblingsbezirk geschrieben hat.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Du fragst dich, was Computer mit Wolken zu tun haben und wie du diese Wolken nutzen kannst? Clouds bieten neben Speicherplatz auch die Möglichkeit, Dokumente, Fotos und Präsentationen mit anderen zu teilen. Clouds bieten aber auch ganze Office-Pakete als Online-Dienstleistung an.

Die IT-Trainerin Kerstin Dankwerth stellt mehrere Anbieter vor und zeigt, wie du diese Dienste beruflich und privat nutzen kannst und gleichzeitig deine Daten sicher in der Cloud speicherst.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Fit für den Job: MS Office vertiefen, mit ECDL erfolgreich bewerben

Sie möchten sich auf Stellen bewerben, für die weitergehende PC- und Office-Kenntnisse gefragt sind? Mit dem Europäischen Computerführerschein (ECDL) können Sie Ihre Kompetenzen mit einem Zeugnis belegen, dass international bei Arbeitgeber*innen anerkannt ist.

Aktualisieren und erweitern Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit dem Internet und den MS-Office-Programmen und punkten Sie bei Ihrer Bewerbung mit aktuellen und formal abgesicherten IT-Kompetenzen. Ihre ECDL-Prüfung können Sie im FCZB ablegen, denn das FCZB ist ein autorisiertes ECDL-Prüfungszentrum.

Inhalte

  • MS Word 2013
  • MS Excel 2013
  • MS PowerPoint 2013
  • Online-Grundlagen

Begleitende Maßnahmen

Eingangsberatung, fachliche Lern- und Lernprozessbegleitung. Bei Bedarf beraten wir Sie zu Profilentwicklung, Jobrecherche und (Online-)Bewerbung


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Die Weiterbildung gehört zu dem Projekt IT und Medienkompetenzzentrum (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Frauen aus der Öffentlichkeit, feministische Blogger*innen und politische Aktivist*innen werden online bedroht, belästigt und beleidigt. Hassnachrichten sind an der Tagesordnung , besonders für Frauen, die sich politisch engagieren oder äußern, aber auch für Frauen, die in den sozialen Netzwerken Position beziehen. Oft führen diese verbalen Angriffe dazu, dass Frauen sich aus dem digitalen Leben zurückziehen und ihre öffentlichen Äußerungen selbstzensieren.

Wir besprechen in unserem Workshop Strategien zum Umgang mit Online-Hass: Wie können wir standhaft bleiben und uns gegenseitig unterstützen? Und was hat digitale Selbstbehauptung mit einem feministischen und solidarischen Internet zu tun?

Die Referentin Leena Simon ist Netzphilosophin, Datenschutzaktivistin und IT-Beraterin im Anti-Stalking-Projekt.

 

Foto: © Alexander Altmann (CC by sa 4.0)

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

InDesign-Werkstatt: Wir helfen dir weiter bei deinem Projekt
*bring your own device

Du bist gerade dabei, eine Postkarte zu gestalten, aber du bist dir nicht sicher, wie du den Text am besten setzt? Du arbeitest an einer Broschüre und willst ein paar Kniffe lernen, um wiederkehrende Elemente besser zu positionieren? Oder braucht dein Plakat noch einen Feinschliff? Dann nimm deinen Lapotop und komm ins FCZB!

Die Referentin Katrin Schwahlen zeigt dir, wie du mit Musterseiten und Tastenkombinationen deine InDesign-Publikationen einfacher erstellst.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Chaos auf dem Desktop? Auf der Suche nach einer wichtigen Datei, die im unendlichen Raum des Rechners verschwunden ist? Wo hab ich noch gleich den Brief ans Amt gespeichert? Wie kann ich meine Fotos sicher speichern? Und welche Möglichkeiten gibt es, Daten online zu sichern?

IT-Expertin Gudrun Pannier zeigt, wie du Ordnersysteme übersichtlich anlegst, verwaltst und Daten sicher speicherst. Sie gibt einen Überblick darüber, wie du Dateien auf dem PC sinnvoll organisierst, welche Besonderheiten es beim Sichern unterschiedlicher Dateitypen (Office Dateien, Bilder, Videos, Musik) zu beachten gilt und wie du deine E-Mails langfristig speicherst. Du lernst mit temporären Dateien umzugehen, dein System von unnötigen Dateien zu befreien und Backups, also Sicherungskopien, einzurichten. Und natürlich kommt auch die Onlinespeicherung zur Sprache.

Gudrun Pannier ist Unternehmensberaterin, Dozentin, Trainerin und seit vielen Jahren auch für das FCZB tätig.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

*BYOD: bring your own device

Jede kann programmieren lernen, und deshalb fangen wir in diesem Workshop einfach damit an! Mit ersten Übungen am Computer eignen wir uns einige Basics der Software-Programmierung an: Was ist eigentlich Programmier-Code, wie geht Code lesen und wie können wir ihn verändern? Wir fokussieren uns im Kurs auf die Entwicklung von Webseiten und schauen dabei hinter die glitzernden Kulissen des Internets. Vorkenntnisse sind nicht nötig, Neugier ist allerdings mehr als willkommen.

Die Heart of Code ist ein Hackspace für Frauensternchen, die sich für Technisches begeistern und auf eigene Faust Computer aufschrauben, im Verbund Software schreiben und an Technik-Konferenzen teilnehmen. Sie steht für einen unverblümten Zugang zu Technik, die Gutes tun und Spaß machen soll. Seit 2017 ist sie ein gemeinnütziger Verein, sitzt in Berlin-Kreuzberg und beherbergt abends verschiedene Tüftel- und Lerngruppen zu Software, IT-Sicherheit oder Hardware.


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe Kurz & Gut: Mittwoch-Workshops für Frauen. Sie gehört zum Projekt IT- UND MEDIENKOMPETENZZENTRUM (IMZ) und wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Sie sind nicht erwerbstätig, haben aber gute Kenntnisse in MS Office und Internet. Um beruflich wieder einzusteigen, möchten Sie sich die Grundlagen der Finanzbuchhaltung erarbeiten.

Lernen Sie in nur sechs Wochen Buchhaltungssystematik, ordnungsgemäßes Buchen am PC und die Vorbereitung des Jahresabschlusses.

Nach dem Abschluss können Sie mit Kontenplänen, -rahmen und -systemen arbeiten, Sie erledigen vorbereitende Buchhaltungsarbeiten, verwalten Kunden- und Lieferantenkonten, stellen Gewinn- und Verlustrechnungen auf und nehmen Abschreibungen vor.

Inhalte

  • Einführung und Arbeit mit Lexware
  • Inventur, Inventar, Bilanz
  • Buchungssatz und Kontenplan
  • Organisation der Buchführung und vorbereitende Buchhaltungsarbeiten
  • Bewertung, zeitliche Abgrenzung und Rückstellungen
  • Abschlussbilanz

So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten


Das Projekt IT-KNOW-HOW FÜR DEN WIEDEREINSTIEG wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Abteilung Frauen und Gleichstellung.

Sie suchen eine lösungsorientierte und zielfokussierte Begleitung, um sich beruflich weiterzuentwickeln.
Sie wünschen sich eine Ansprechpartnerin, die in einem geschützten Raum individuell auf Sie eingeht und Ihnen hilft, die beste Lösung für Sie zu finden.

Das Coaching unterstützt Sie dort, wo Sie sich vielleicht gedanklich im Kreis bewegen oder Orientierung suchen. Es bietet einen Rahmen für strukturiertes und zielgerichtetes Nachdenken.

In einem offenen Dialog mit unserer professionellen Coach erweitern Sie die Wahrnehmung Ihrer Kompetenzen, erkennen neue Handlungsmöglichkeiten und erlangen Entscheidungsfähigkeit, um auf Ihrem beruflichen Weg voranzukommen.

Unsere Coaches sind professionell ausgebildet und haben viel Erfahrung im Jobcoaching. Das Coaching findet in angenehmer  und wertschätzender Atmosphäre statt. Durch die kontinuierlichen Treffen (mindestens 10 mal 90 Minuten) gibt Ihnen die Coach im offenen Dialog Anregungen und Möglichkeiten, Ihre Situation zu reflektieren. So können Sie Ihre Stärken erkennen und lernen, diese gezielt einzusetzen.

Jedes Coaching schließt mit einem Handlungsplan ab. Dieser kann z.B. die Vorbereitung einer konkreten Bewerbung, die Erstellung eines Online-Profils, die Aufnahme einer Weiterbildung oder Umschulung oder nächste Schritte zum Start einer freiberuflichen Tätigkeit enthalten. Coaching findet in mehreren Sitzungen statt und ist zeitlich begrenzt.


So lernen Sie im FCZB
Gerne beraten wir Sie auch zu Finanzierungsmöglichkeiten